Ein Medi­en­haus öff­net sich

Rin­gier Pressehaus

Auf­trag­ge­ber
Rin­gier und Radio Energy

Stand­ort
Dufour­stras­se 23, Zürich (See­feld-Quar­tier)

Mar­kets
Work & Education

Flä­che
920 m² Erd­ge­schoss
830 m² Obergeschoss

Auf­trag
Gestal­tung der Kun­den- und Begeg­nungs­zo­ne sowie Bau­ma­nage­ment für den Umbau im Erd­ge­schoss und ersten Obergeschoss

Nut­zungs­state­ment
Schaf­fung eines Treff­punk­tes und Begeg­nungs­or­tes für die Mit­ar­bei­ten­den und die Öffentlichkeit.

Archi­tek­tur­state­ment
Anspruchs­vol­les Pro­jekt- und Bau­ma­nage­ment für den gesam­ten Umbau, der nach fünf Mona­ten erfolg­reich abge­schlos­sen wer­den kann.

Rin­gier ist längst ein inter­na­tio­nal agie­ren­der Medi­en­kon­zern mit Fokus auf Digi­ta­li­sie­rung und Enter­tain­ment. Mit einem umfas­sen­den Umbau des Haupt­sit­zes wird dem Wan­del in der Medi­en­welt Rech­nung getra­gen. In Zusam­men­ar­beit mit Mint Archi­tec­tu­re und ver­schie­de­nen Fach­spe­zia­li­sten wer­den das Erd­ge­schoss und das erste Ober­ge­schoss kom­plett erneu­ert. Im Bild: Das neue Vor­dach.
© Tho­mas Buch­wal­der Photography

Grund­la­ge­ner­ar­bei­tung
Nach stren­gen Vorschriften

Offe­ner, moder­ner und kunst­vol­ler ‒ so prä­sen­tiert sich das Pres­se­haus nach einer umfas­sen­den Erneue­rung sei­nes Stamm­hau­ses an der Dufour­stras­se im Zür­cher See­feld. Mint Archi­tec­tu­re beglei­tet das Pro­jekt mit den bei­den Auf­trag­ge­bern Rin­gier und Radio Ener­gy in allen Umbau­pha­sen. Dabei kommt der Pla­nung auf­grund stren­ger bau­li­cher Vor­schrif­ten im Bereich Brand­schutz und Flucht­we­ge eine beson­de­re Bedeu­tung zu. Neben der Grund­la­ge­ner­ar­bei­tung für die Anpas­sun­gen der bei­den Stock­wer­ke ana­ly­siert Mint Archi­tec­tu­re mit Fach­spe­zia­li­sten die Grund­ris­se bezüg­lich der Vor­ga­ben und erstellt die Gestal­tungs­plä­ne aller geplan­ter Eingriffe

© Tho­mas Buch­wal­der Photography

Design­kon­zept
Die Medi­en­welt erleben

Im Erd­ge­schoss geben die boden­lan­gen Fen­ster den Blick frei ins Inne­re des Medi­en­hau­ses mit drei eigen­stän­di­gen Berei­chen. Als erstes ange­zo­gen wer­den die Vor­bei­ge­hen­den vom Radio Ener­gy Flagship Stu­dio an Pas­san­ten­la­ge. Im Innern schliesst das Radio­stu­dio direkt an das Café «The Stu­dio» an, in dem die Gäste den Moderator_innen bei der Arbeit zuse­hen können. 

Das umge­stal­te­te Foy­er bil­det den drit­ten Bereich. Hier wur­de mit einem Emp­fangs­desk vom berühm­ten bri­ti­schen Objekt­künst­ler Liam Gillick die Begeg­nungs­zo­ne «The Gal­le­ry» geschaf­fen. Sie ist Treff­punkt für Mit­ar­bei­ten­de, War­te­be­reich für Gäste, Mee­ting-Loca­ti­on und Kunst­ga­le­rie für Expo­na­te aus der Samm­lung Rin­gier. Die­se Kun­den- und Begeg­nungs­zo­ne wird von Mint Archi­tec­tu­re ent­wor­fen und zusam­men mit dem Radio­stu­dio und dem Gastro­be­reich zu einem archi­tek­to­ni­schen Gan­zen zusam­men­ge­führt. Sich infor­mie­ren, kon­su­mie­ren, ver­wei­len, sich tref­fen und genies­sen: Dies alles ist im neu­en Medi­en­haus möglich.

Pro­jekt­ma­nage­ment
Alles unter Dach und Fach

Das Umbau­pro­jekt umfasst neben der Fas­sa­den­öff­nung und dem Erd­ge­schoss auch das erste Ober­ge­schoss. Hier wer­den wei­te­re moder­ne Radio­stu­di­os von Radio Ener­gy sowie neue Büro- und Mee­tin­g­räu­me rea­li­siert. Mint Archi­tec­tu­re über­nimmt das Bau­ma­nage­ment des gesam­ten Umbaus, der nach fünf Mona­ten erfolg­reich abge­schlos­sen wird.

Marc Wal­der, CEO Rin­gier AG


«Mint Archi­tec­tu­re hat mit ihrer gros­sen Erfah­rung in der Gestal­tung von Kun­den­zo­nen und im Bau­ma­nage­ment wesent­lich zum Erfolg des Pro­jek­tes beigetragen.»

Ser­vices

Tools

Was braucht es für Ihre Arbeits­welt von morgen?

Projekte, News & Trends

Blei­ben Sie informiert.

Newsletter
abonnieren