Fünf Gastrokonzepte vereint

Food Court, Flughafen Genf

Auftraggeber
Autogrill Schweiz AG

Standort
Internationaler Flughafen Genf

Markets
Gastronomy & Food

Fläche
1240 m2 Gastrofläche rund um einen Lichthof neu angeordnet.

Auftrag
Umbau der bisherigen Gastrofläche in fünf Gastrokonzepte.

Nutzungsstatement
Beim Food Court Genf gilt es fünf Nutzungskonzepte mit individuellen Atmosphären zu einer inspirierenden Customer Journey zusammen zu bringen.

Architekturstatement
Die zentralen Elemente des architektonischen Konzepts sind Übersichtlichkeit und Verweilqualität. Dafür sorgt unter anderem die klare Trennung des Angebots- und Sitzbereichs, wobei beide Bereiche optisch miteinander verbunden werden.

Generalunternehmung
Mint Architecture zum Zweiten

Fristgerecht in lediglich drei Monaten fünf unterschiedliche Konzeptdesigns für zwei Auftraggeber (Autogrill und McDonalds) zu realisieren erfordert viel Erfahrung und gute Planung. Vor allem auch dann, wenn während der ganzen Umbauzeit die Hälfte der Gesamtfläche in Betrieb bleiben muss. Nachdem Mint Architecture für Autogrill zuvor am Flughafen Genf bereits das Restaurant Le Chef realisiert hatte, wird dem Architekturbüro auch für den Food Court die Gesamtverantwortung übertragen. Zusammen mit einem bereits eingespielten Team entsteht ein neuer Gastronomie-Treffpunkt am Flughafen Genf.

Der Food Court am Genfer Flughafen bietet seinen Gästen ein kulinarisches Angebot aus den grossen Küchen dieser Welt. Betrieben wird er von der internationalen Autogrill-Gruppe, die Mint Architecture mit der Umsetzung der unterschiedlichen Gastrokonzepte beauftragt.

Projektmanagement
Sauber koordiniert

Der Food Court bietet fünf authentische Gastrokonzepte in Selbstbedienung. Italianità verbreitet das «Il Forno» mit seinem grossen Angebot an Pizzen, frischer Pasta und Salaten. Das «Thai Urban Kitchen» serviert Augen- und Gaumenschmaus aus der Thailändischen Küche und das «Seven Spices» verwöhnt mit orientalischen Spezialisten. Ein McDonalds sowie ein Starbucks runden das Angebot für die ganze Familie ab. Mint Architecture übernimmt das gesamte Projekt- und Baumanagement für die Realisation der fünf Gastrokonzepte. Zudem erstellt das Unternehmen die Ausführungspläne der beiden Auftraggeber und evaluiert und koordiniert alle involvierten Partnerunternehmen, Lieferanten und Handwerker.

Design
Übersichtlich und gastfreundlich

Der Food Court ist sehr übersichtlich und lädt trotz einem ständigen Kommen und Gehen zum Verweilen ein. Dafür sorgt die klare Trennung des Angebotsbereichs (Zubereitung und Kassierung) vom Sitzbereich, wobei die beiden Bereiche optisch mit farbiger Bodenführung miteinander verbunden werden. Sitzgelegenheiten auf verschiedenen Sitzhöhen, Lounge-Ecken mit bequemen Sofas und Stühlen rund um den Lichthof und gedeckte Aussenplätze auf der Terrasse sorgen trotz Selbstbedienungskonzept für eine hohe Gastfreundlichkeit.

Beat Grau, CEO Autogrill Schweiz


«Das Know-how von Mint Architecture in der Gastroarchitektur ermöglichte eine hochprofessionelle und zeitgerechte Umsetzung.»

Tools

Sie haben ein ähnliches Projekt?

Projekte, News & Trends

Bleiben Sie informiert.

Newsletter
abonnieren