Hybride Filiale für eine neue Bank

Bank Cler

Auftraggeber
Bank Cler

Standort
Pilotfiliale: Stadt Zürich, Uraniastrasse (2017)

Markets
Banking & Finance

Fläche
468 m2

Auftrag
Entwicklung des neuen Filialkonzeptes der Bank Cler und Restyling von 31 Geschäftsstellen im Zuge der Neupositionierung.

Nutzungsstatement
Mint Architecture gewinnt mit dem Projekt Bank Cler den begehrten German Design Award in der Kategorie «Excellent Communications Design».

2017 wird aus der ehemaligen Bank Coop die neue Bank Cler. Im Zuge der Neupositionierung gestaltet Mint Architecture mit der Zürcher Geschäftsstelle an der Uraniastrasse die «Bankfiliale der Zukunft» und setzt den neuen Marktauftritt in den dreidimensionalen Raum um. 2020 wird auch die Filiale am Hauptsitz der Bank Cler (rätoromanisch: klar, einfach, deutlich) von Mint Architecture realisiert.

Konzept
Eine neue Bankenkultur

Das tägliche Kundengeschäft hat sich durch die Digitalisierung stark verändert. 2017 geht die damalige Coop Bank mutig voran und erfindet sich komplett neu. Mint Architecture gestaltet für die neue Bank Cler die «Bankfiliale der Zukunft», in der die Kund_innen und ihre Bedürfnisse ins Zentrum rücken. Das neue Filialkonzept setzt bezüglich Transparenz neue Massstäbe, widerspiegelt aber gleichzeitig die soziale Haltung und genossenschaftliche Herkunft der Bank. Es verzichtet auf jegliche Schalter und rückt durch den Verzicht herkömmlicher Bankenzonen die persönliche Beratung in den Mittelpunkt. Ein offener Empfang mit Bewirtungsmöglichkeiten, kommunikative Interaktionszonen mit Lounge und Sitzmöglichkeiten, offene und geschlossene Beratungszonen sowie Zonen für Schulung und Events orchestrieren das Filialkonzept der neuen Bank. Teil dieser Kultur sind auch die flexiblen und sichtbaren Arbeitsplätze.

Die Mitarbeitenden bewegen sich frei auf der Fläche und gehen auf die Kund_innen zu. Je nach Bedürfnis wird über die Wahl der Beratungszone entschieden.
Das Nutzungskonzept bietet offene und geschlossene Besprechungssituationen für Kundenbesprechungen, Showcases, Networking und Meetings für grössere und kleinere Gruppen.
Typisches Merkmal des Ansatzes ist die farbliche Gestaltung, wobei Rot, Blau und Gelb als Primärfarben für Klarheit und Einfachheit stehen, sowie die Leichtigkeit mit filigranen, freistehende Gestaltungselementen und Möbelcharakter statt System oder Einbaumobiliar.

Design
A home away from home

Das von Mint Architecture vorgeschlagene Design widerspiegelt die neuen Markenwerte der Bank Cler ‒ frisch, intelligent, schweizerisch ‒ im dreidimensionalen Raum. Dabei kommt der Third-Place-Gedanke zum Tragen. Die Bank sieht nicht mehr aus, wie man es von einer klassischen Bank gewohnt ist. Die Atmosphäre ist wohnlich nach dem Motto: «a home away from home». Barrieren und Hemmschwellen sind abgebaut. Es gibt nicht mehr das klassische Gegenüber am Schalter, sondern viele verschiedene Situationen, die die Kommunikation und damit die Beratung angenehmer, leichter und kundenfreundlicher gestalten. Kunde und Bank begegnen sich, wie es der Wunsch des Bauherrn war, auf Augenhöhe.

Projektmanagement
4 weitere Filialen

Parallel zur Konzeption und Gestaltung der ersten Pilotfiliale zeichnete Mint Architecture bereits beim Relaunch für das Restyling der weiteren 31 Geschäftsstellen der neuen Bank Cler in der Schweiz verantwortlich. Aktuell ist das Architekturbüro mit dem Komplettumbau der Bank Cler Filiale am Hauptsitz in Basel beauftragt sowie mit der gestalterischen Umsetzung von vier weiteren Filialen.

Welche Anforderungen haben Sie an die Bankfiliale der Zukunft?

Projekte, News & Trends

Bleiben Sie informiert.

Newsletter
abonnieren