Westhive im The Circle: Auftrag für neue Coworking-Arbeitswelt geht an Mint Architecture

Auf einer Fläche von 3350 m2 entwickelt Mint Architecture für den Zürcher Coworking-Anbieter Westhive eine neue Arbeitswelt, in der Education, Knowledge und Innovation gelebt und erlebt werden. Nebst Coworking-Arbeitsplätzen bietet der neue Standort auch Raum für Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen.

Nach den Corworking Spaces an der Hardturmstrasse und im Hürlimann-Areal beziehen die Zürcher Coworking-Betreiber voraussichtlich im Spätsommer 2020 einen weiteren Standort im The Circle am Flughafen Zürich.

Die Workplace-Spezialisten von Mint Architecture wurden beauftragt, ein neues Arbeitsumfeld auf zwei Stockwerken zu realisieren. Im unteren Geschoss entsteht ein öffentlich zugänglicher Gastronomie- und Aufenthaltsbereich, ein Multimedia-Auditorium für 250 Personen und unterschiedlich grosse Meeting-Räume. Das obere Geschoss besteht mehrheitlich aus Arbeitsplätzen in Form von offenen Zonen und geschlossenen Meeting-Räumen für Freelancer, Start-ups und Corporate Teams. Das Design wird eine Weiterentwicklung des bestehenden Gestaltungskonzeptes sein, wobei der typische Westhive Cozy-Industrial-Look bestehen bleibt.

Claus Bornholt, Westhive-Mitgründer

«[…] das Highlight sind die vielfältigen und technisch hervorragend ausgestatteten Räume, die man stunden- oder tageweise mieten kann, um miteinander zu arbeiten, zu lernen, zu diskutieren, Dinge zu entwickeln und voranzutreiben.»

Bleiben Sie informiert.
Jetzt Newsletter abonnieren.